Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Schwertkampf-Workshop Burg zu Hagen

Am vergangnen Freitag fand der erste Schwertkampf-Workshop auf dem Gelände
der Burg zu Hagen statt. Nachdem die Teilnehmerzahl bedingt durch ein paar Ausfälle
leider ein wenig minimiert war, begann der Workshop pünktlich mit insgesamt
7 Teilnehmern sowie unserem Trainer Frank.

Nach einer gründlichen Einweisung in die Regeln, die Vorsichts- und
Sicherheitsmaßnahmen des mittelalterlichen Schwertkampfes,
sowie die Erklärung des gesamten Vorhaben eines festen Trainings
in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein „Burg zu Hagen
im Bremischen e.V.“konnte es los gehen.

Das Training begann mit einem kleinen Schwertkampf-SeminarÜberblick verschiedenster Techniken, Finten, Kontertechniken, sowie der richtigen Vorgehenshinweise bei einem Schildwall, welche von Frank gezeigt wurden.

Nach diesem kurzen Überblick waren die Teilnehmer gefragt und begannen mit den ersten Techniken, den sogenannten vier Grundtechniken, welche in verschiedenen Anwendungsformen im Wechsel trainiert wurden.


Schwertkampf-Seminar 02Danach wurden diese Grundtechniken
aus der Bewegung geübt, um so einen
Fluß zu erzeugen. Nachdem die Bewegungs-
abläufe der Schwertkampfgrundtechniken
flüssig genug erschienen, wurde einen Gang
höher geschaltet: Die Grundtechniken aus der
Bewegung unter einer entsprechenden
Konterbewegung des gegnerischen
Schwertkämpfers. So diente dieser kleine
Bewegungsablauf an Grundtechniken, schon als leichter Übergang
zum freien Schwertkampf, dem sogennanten Sparring.

Zur Abwechslung wurden danach Schwertkampf Schildwalldie Grundzüge eines Schildwalls geübt, so dass jedes Mitglied mit der Aufgabe
vertraut wurde, seinen Nachbarn vor den gefährlichen Stößen der gegenüberliegenden Speere zu schützen, sowie eine sinnvolle Haltung der Schilde einzunehmen um den Schildwall so stabil wie möglich zu machen.

Nach einer ausgiebigen Getränke- und
Erholungspause widmete man sich
wieder dem Schwertkampf. Nun wurden wieder die Grundschläge in verschiedenen
Ausführungen ausgeübt, jedoch mit einer ständigen Gegenwehr des Partners.
Zusätzlich schaute man sich mögliche Finten an, die einen Angriff erfolgreicher
werden lassen können.

Schwertkampf-SeminarNach mehrfachem Wechsel, sowie der Tatsache, dass es mittlerweile keinen Teilnehmer
mehr gab, der nicht ununterbrochen schwitzte, wurde eine erneute Getränkepause in Angriff
genommen. Nach dieser Pause wurden verschiedene Abfolgen sowie einzelne Schläge geübt, welche bei einem gezielten Angriff ausprobiert wurden.
Nach einer weiteren Pause, welche mittlerweile immer häufiger notwendig waren, wurden dann zum Schluss alle gelernten Techniken in Kombination mit einem Ausdauertraining geübt und ausprobiert.

Nachdem keiner mehr konnte, endete der Workshop nach fast 4 Stunden mit lauter ausgelaugten, jedoch glücklichen Gesichtern. Weitere Impressionen zu diesem Schwertkampf-Seminar findet Ihr unter dem folgenden Link "Schwertkampf-Workshop" auf der Friesenring-Facebook Seite.

Alle Teilnehmer, einschließlich der Trainerseite, waren mit diesem Tag sehr zufrieden
und würden sich sehr freuen, einen solchen Schwertkampf-Workshop erneut zu erleben.
Somit sei an dieser Stelle gesagt, dass es mit Sicherheit noch viele solcher
Veranstaltungen, wie dieses Schwertkampf-Seminar auf der Burg zu Hagen, geben wird.

Nach diesem erfolgreichen Workshop, welcher als Auftakt des geplanten wöchentlichen
Trainings galt, wird es nicht mehr lange dauern, bis es soweit ist.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das Training Mitte bis Ende Juli beginnen
und vermutlich an einem Dienstag oder Mittwoch sein.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern für diesen tollen Tag und
Ihre gewinnbringende Teilnahme bedanken, es hat uns einen großen Spaß bereitet
und wir würden uns freuen, wenn wir uns alle sehr bald wieder sehen.

Diesen Beitrag teilen



 Schwertkampf-Workshop Burg zu Hagen Deinen Freunden im VZ zeigen.  Schwertkampf-Workshop Burg zu Hagen Ihren Kontakten auf Xing zeigen.  Schwertkampf-Workshop Burg zu Hagen Deinen Freunden auf MySpace zeigen. Schwertkampf-Workshop Burg zu Hagen - Auf Twitter teilen.Schwertkampf-Workshop Burg zu Hagen - auf LinkedIN teilenSchwertkampf-Workshop Burg zu Hagen - auf Google Plus teilen