Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Friesische Ziele

Die Frage nach dem Warum beschäftigt die Menschen seit Anbeginn der Zeit. Die Frage nach dem Sinn sogar schon länger. Ohne Philosoph zu sein, muss man sich dieser pragmatischen Fragestellung bereits bewusst sein, wenn man eine einfache Tätigkeit beginnt. Schließlich sollte man immer wissen, was der Sinn der zu startenden Aktivität ist. Diese Frage ist vor allem im unternehmerischen Bereich von entscheidender Bedeutung, insbesondere wenn es Unternehmungen sind, die nicht alltäglichen Ursprungs sind. Sicherlich werden Sie sich auch gefragt haben, was der Friesenring mit der Darstellung mittelalterlichen Handwerks und der historischen Brauchtumspflege bezweckt. Diese Frage soll hier beantwortet werden.

Freude, historisches Interesse, Spaß an der Handwerksdarstellung, Unternehmungslust und
Engagement sich mit der Region und den Menschen zu beschäftigen
als Antwort zu nennen
ist sicherlich richtig, wird aber nur sehr oberflächlich den eigentlichen Zielen gerecht,
welche der Friesenring verfolgt.Forschung und Bildung
Auf Grund der unternehmerischen
Ausrichtung hinsichtlich der Darstellung
mittelalterlichen Handwerks repräsen-
tiert der Friesenring ein Stück euro-
äischen Kulturgutes. Angetrieben durch
Wissensdurst und dem Streben, diese
Begeisterung mit anderen Menschen
zu teilen, sieht sich der Friesenring in der
Rolle eines Botschafters und Bewahrers.
Ein Botschafter, der den Menschen die
Geschichte der Region vermittelt und an
die gemeinsame Vergangenheit erinnert,
welche die Nord-West Region geprägt
hat. Aber auch ein Bewahrer, der histor-
isches Handwerk, die verwendeten
Werkzeuge und Gerätschaften, aber auch
Sitten und Gebräuche (allen voran die
der Friesen) bewahrt und ins
Hier und Jetzt
transportiert.
Der Wissensdurst – gepaart
mit Engagement endlose Zeit
in Recherche und Geschichts-
forschung zu investieren –
hat gleichzeitig auch den Wunsch vermittelt, die Mitmenschen an das Thema heranzuführen. Bildung und Kultur ist trotz der heutigen multimedialen Welt ein wichtiger Punkt in der gesellschaftlichen Entwicklung. Gerade deshalb nähert sich der Friesenring diesem Thema aus einer gänzlich anderen Richtung. Wissensvermittlung bedeutet für den Friesenring nicht einen konzentrierten Input an Fakten, sondern vielmehr den Wunsch eigenständig dieses Wissen zu erlangen:
Eben das Interesse am Lernen zu wecken.

Der Friesenring lebt dieses Interesse vor und vermittelt auf unterhaltsame norddeutsche Art, dass das Wissen und die Suche danach alles andere als langweilig und „staubtrocken“ sein muss. Wie spannend und aufregend diese Wissensvermittlung wirklich ist, stellt der Friesenring unter der Rubrik Wissensdurst ausführlich da.